Archiv für August 2010

G8 Gipfel 2007: Show an dead System how to die!

Bild Zehntausende Menschen protestierten Anfang Juni 2007 in Rostock und Heiligendamm gegen den G8-Gipfel. Auch die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB) beteiligte sich an den Protesten.

Bilder: 1, 2

Videos: 1, 2

(mehr…)

Revolutionärer 1.Mai 2007

Heraus zum revolutionären 1.Mai 2007:
Das Proletariat hat nichts zu verlieren, ausser seine Ketten

Die [ARAB] beteiligte sich intensiv an den Vorbereitungen der „revolutionären 1.Mai-Demo 2007″. Zusammen mit der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB), der Jugendantifa Berlin (JAB) und der Antifa Initative Reinickendorf (AIR) organisierten wir einen „antifaschistischen & antikapitalistischen Block“ der die Spitze der Demonstration bildete, an der sich bis zu 10 000 Menschen beteiligten. Neben den 20sten Jubiläum des „Kreuzberger Aufstandes“ vom 1.Mai 1987 war der bevorstehende G-8-Gipfel ein zentrales Thema der Maidemonstration. Zu Spaltung der Berliner radikalen Linken in eine „Euromaydayparade“ und zwei „revolutionäre 1.Mai-Demos“ veröffentlichte die [ARAB] im Vorfeld des 1.Mai eine Stellungnahme.

Indymedia-Bericht

Umbruch-Bildstrecke

(mehr…)

Liberation Weeks 2007

Zusammen mit anderen antifaschistischen Kräften organisierte die [ARAB] Aktionstage um der Befreiung des Berliner Nordosten durch die Rote Armee zu Gedenken. Im Rahmen der „Liberation Weeks“ erschien eine Broschüre, es gab eine Gedenkkundgebung, ein antifaschistisches Hip-Hop-Konzert und eine mit 400 TeilnehmerInnen gut besuchte Antifa-Demo gegen Nazikneipen in Berlin-Pankow.

Internetseite

(mehr…)

Fight Fortress Europe! Gegen die 50-Jahr Feiern der EU

Fight Fortress Europe! Es gibt keinen Grund zu feiern!

Mit einen „antikolonialen und antikapitalistischen Block“ unter dem Motto „Fight Fortress Europe! Es gibt keinen Grund zu feiern! 500 Jahre Sklaverei, Kolonialismus und Ausbeutung sind genug!“ beteiligte sich die [ARAB] an den Protesten gegen die „50-Jahr-EU“ Feierlichkeiten. An der Demonstration nahmen ungefähr 2500 Menschen teil, 700 davon in unserem Block, zu den wir zusammen mit der „Flüchtlingsinitaive Berlin-Brandenburg“ aufgerufen hatten.

Bericht

Fotos

Video

(mehr…)

18.März 2007 – Tag des politischen Gefangenen

18.März – Tag des politischen Gefangenen

Zum „Tag des politischen Gefangenen“ organisierte die [ARAB] gemeinsam mit anderen Kräften in Berlin eine Aktionswoche für die Freiheit aller politischen Gefangenen. Neben eine Reihe von Infoveranstaltungen zu Themen wie Gefangenenkämpfe in der Türkei, Kriminalisierung Antifaschistischen Engagements am Fall Matti und Verhalten auf Demos und Aktionen fand auch eine Kundgebung zur Solidarität mit Italienischen Genossen statt, den vorgeworfen wird eine „Politisch-Militärische Kommunistische Partei“ aufgebaut zu haben. Höhepunkt war ein internationaler Kongress am 18.März im Kreuzberger Böcklepark.

(mehr…)

Kill Capitalism – Frankfurter Opernball 2007

Wie in den Vorjahren gab es auch dieses Jahr Proteste gegen den „Deutschen Opernball“ in Frankfurt/Main. Roland Koch, Helmut Kohl und andere beliebte Promis gaben sich in der hermetisch abgeriegelten Frankfurter Oper ein stelldichein um den kapitalistischen Normalzustand zu abzufeiern. Bis zu 1000 Menschen beteiligen sich an der zentralen Protestdemo unter dem Motto „her mit dem schönen Leben“, zu dem ein breites Spektrum von Studierenden bis zur Autonomen Antifa aufgerufen hatte. Im Anschluss an die Demonstration kam es zu kleineren Ausschreitungen.“Antifaschistisch Reisen“ mobilisierte mit Unterstützung der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin [ARAB] nach Frankfurt und organisierte in Berlin eine Mobilisierungsveranstaltung mit Vertretern des Frankfurter ASTA und eine Party.

Indymedia-Bericht

Youtube-Video

(mehr…)

Gründung der ARAB & LL(L) 2007

Am 15.Januar 2007 gründete sich die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB) offiziell und präsentierte ihre Grundsatzpapier „Let the Revolution Rock“ der Öffentlichtkeit. Die erste Aktion an dem sich die frisch gegründete Gruppe beteiligte war die Liebknecht-Luxemburg-Gedenkdemonstration 2007.

Bericht von dem Liebknecht-Luxemburg-Wochenende 2007