18.März 2010: Politische Gefangene und Widerstand im Iran

Am internationalen Tag der politischen Gefangenen wollen wir uns mit staatlicher Repression und Widerstand in der islamischen Republik Iran beschäftigen. Nader Sadeh, ein iranischer Genosse im Exil, wird über die Erfahrungen der iranischen Linken mit Folter und Gefangenschaft unter dem Schah und später unter den Mullahs erzählen und auf die aktuelle Situation in und ausserhalb der Knäste eingehen.

Der Historiker Dr.Nick Brauns wird einen Blick auf die kurdische Befreiungsbewegung im Iran werfen. Immer öfter kommt es in den kurdischen Gebieten des Irans zu Gefechten zwischen Guerillaeinheiten und den iranischen Revolutionsgarden. Erst im Januar wurde ein iranischer Staatsanwalt der für mehrere Todesurteile gegen kurdische Aktivist_innen veranwortlich war, von der Guerilla erschossen.

18. März | 20 Uhr | Stadtteilladen „Zielona Gora“ | Grünberger Str. 73
Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin (ARAB) und des Kurdistan Solidaritätskomitees Berlin

Weitere Veranstaltungen zum Tag der politischen Gefangenen:

Plakatausstellung: „Wir sind alle 129a!“ | 15.03.10 | 20:00 | New Yorck 59 (Mariannenplatz 2)

Breifschreibeabend | 19.3.10 | 19:00 | Stadtteilladen Lunte (Weisestr. 53)
Gemeinsames Verfassen von Briefen an die Gefangenen in den 129b-Prozessen (Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen und Lunte)

Solikonzert | 19.3.10 | 21:00 | Festsaal Kreuzberg (Skalitzer Str. 130)
Ab 21 Uhr: Konzert mit RobotroN; ab 24 Uhr: Technoparty mit Geschwister Schumann, Bastian Kurzweil, Adrian Friedrich, Benny Behave
Alle Einnahmen werden zur Unterstützung der angeblichen KFZ-Flambierer Alex, Christop und Tobias verwendet (Engarde-Soligruppe, Tobias-Soligruppe)

Filmvorführung: Bambule | 22.3.10 | 20:00 | New Yorck 59 (Mariannenplatz 2)
Der Film von Ulrike Meinhof aus dem Jahre 1970 kritisiert am (wenig beachteten) Beispiel der Jugendheimen die autoritäre Gesellschaft der damaligen BRD und zeigt repräsentativ kollektive Widerstandsmöglichkeiten auf: Die betroffenen Mädchen organisieren einen Zellenaufstand, die Bambule (ABC Berlin)