Demo gegen Militär-Massaker

Am Montagmorgen wurde von der israelischen Armee ein Konvoi von Schiffen der „Free Gaza Mission“ attackiert. Auf den Schiffen waren dringend benötigte Hilfsgütergüter für die geschundene Bevölkerung des abgeriegelten Gazastreifens sowie über 700 internationale Friedensaktivisten, unter ihnen waren auch die GenossInnen Inge Höger, Anette Groth, Norman Peach sowie die Friedensnobelpreisträgerin Mairead Corrigan-Maguire, der schwedische Autor Henning Mankell und GenossInnen aus schwedischen Antifagruppen.

Bei der israelischen Militäraktion wurden zwischen 10 und 19 Menschen ermordet und eine unbekannte Anzahl verletzt. Die Schiffe wurden gekapert und in israelische Häfen verschleppt.

Um gegen diese militärische Aggression des israelischen Staates gegenüber Menschenrechts- und FriedensaktivistInnen und die verbrecherische Blockade des Gazastreifens zu protestieren, rufen linke, antifaschistische und internationalistische Gruppen am Dienstag Abend um 19.00 Uhr am Berliner Alexanderplatz zu einer Demonstration auf.

Nein zum israelischen Massaker!

Freiheit für alle festgesetzten Menschenrechts- und FriedensaktivistInnen!

Weg mit der israelisch-ägyptischen Blockade gegen Gaza!

DEMONSTRATION: Dienstag 19.00 Uhr | U-Alexanderplatz | Berlin

Achtung: Neonazis und Faschisten verjagen, die auf Soli-Demos auftauchen!

In einem beispiellosen Akt der Aggression haben israelische Kriegsschiffe und Kampfhubschrauber die Schiffe der „Free Gaza“ Mission, die mit Hilfsgütern auf dem Weg in den Gazastreifen waren, am Montagmorgen in internationalen Gewässern angegriffen. Dabei wurden FriedensaktivistInnen – einige Medien sprechen von bis zu 19 – die auf den Schiffen waren, ermordet. Die Mehrzahl der Toten sind türkische MenschenrechtsaktivistInnen. Die Zahl der zum Teil schwer Verwundeten kann bis jetzt noch nicht genau benannt werden. Eine endgültige Bilanz ist derzeit nicht möglich, da von Seiten der israelischen Regierung eine Nachrichtensperre verhängt wurde. Dieser Angriff ist vom israelischen Kabinett befohlen und bereits vor einigen Tagen angekündigt wurden. Auf den Schiffen befanden sich 749 SolidaritätsaktivistInnen aus 44 Ländern, darunter auch die zwei Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Bundestag Inge Höger und Annette Groth sowie der Völkerrechtler und ehemalige Abgeordnete Norman Paech sowie Friedensnobelpreisträgerin Mairead Corrigan-Maguire, der schwedische Autor Henning Mankell und GenossInnen aus schwedischen Antifa-Gruppen. Sie forderten die sofortige Aufhebung der israelisch-ägyptischen Blockade gegen die Bevölkerung des Gazastreifens.

Um gegen diese militärische Aggression des israelischen Staates gegenüber Menschenrechts- und FriedensaktivistInnen und für die sofortige Aufhebung des grausamen Blockaden gegen den Gazastreifen zu protestieren rufen linke, antifaschistische und internationalistische Gruppen hingegen dazu auf sich am Dienstag Abend um 19 Uhr am Berliner Alexanderplatz zu einer Demonstration zu versammeln. Es ist an der Zeit, dass sich die fortschrittlich und humanistisch gesinnten Menschen die Forderung der „Free Gaza“ Mission zu Eigen machen. Der Tod der TeilnehmerInnen der Freiheitsflottille darf nicht sinnlos sein. Das kriminelle Strangulieren der Bewohner des Gazastreifens muss beendet und die Blockaden aufgehoben werden.