Solidarität mit den Revolten in Nordafrika und dem Nahen Osten!

Seit Wochen lässt eine Rebellion der Jugend und breiter Teile der Bevölkerung die Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens erzitterns. Die Imperialsten – von der schieren Panik getrieben die betroffenen Regionen könnten ihren Zugriff entgleiten – versuchen ihre befreundeten Regime in Nordafrika dazu zu drängen schnell „demokratische Reformen“ umzusetzen und die Revolten mit einigen Zusgeständnissen zu befrieden. Es gilt Absatzmärkte, verlässliche Militärpartner, gute Kunden der Rüstungsindustrie und eine Stabilität zu retten, die für die Mehrheit der Menschen in der Region seit jahrzehnten Armut, Besatzung und Krieg bedeutet. Um unsere internationale Solidarität mit den Aufständischen in Nordafrika und dem Nahen Osten zu zeigen und gegen die Interessen des deutschen Kapitals in der Region zu protestieren rufen wir dazu auf am Freitag und am Samstag an Solidaritätsdemonstrationen für die Revolten in Nordafrika und dem Nahen Osten teilzunehmen.

DEMO | 11.Februar | 15 Uhr | Alexanderplatz (Bericht)
DEMO | 12. Februar | 14 Uhr | Hermannplatz (Bericht)

Fotos

Infos zu den Revolten in Nordafrika:

Gruppe „VonMarxLernen“ Unsere Medien und die Kämpfe für eine gerechte Herrschaft in Kairo und anderswo

„Die Tyrannei ganz zerschlagen!“ Erklärung der Kommunistischen Arbeiterpartei Tunesiens / 15.01.2011

Presseerklärung der Ägyptischen Kommunistischen Partei: Die Revolution geht weiter, bis die Forderungen der Massen erfüllt sind !

Dave Stockton (5.Internationale/Arbeitermacht): Tage des Zorns in Ägypten

Bernhard Schmidt: Tunesien – Präsident Ben ’Ali ging – die Bourgeoisie bleibt noch

Gruppe „VonMarxlernen“: Die Massen halten es nicht aus in Eurafrika: Revolten in Algerien, Tunesien und Ägypten


1 Antwort auf „Solidarität mit den Revolten in Nordafrika und dem Nahen Osten!“


  1. 1 Nichtarbeit 12. Februar 2011 um 18:29 Uhr

    Video von der Kundgebung/Demo in Berlin am 12.02.2011
    http://www.youtube.com/watch?v=WnM-bHkmQmE

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.