15.Juni: Generalstreik in Griechenland


Aktuelle Infos zum Streik in Griechenland

Während des heutigen Generalstreiks in Griechenland ist es zu heftigen Übergriffen der Bullen auf Streikende in Athen gekommen. Die Menschenmenge auf dem Syntagma Platz wurde mit Tränengas und Blendschockgranaten teils auseinandergetrieben. Mittlerweile kehren die Menschen wieder auf den Syntagma zurück, die Lage hat sich etwas beruhigt.
Anlass sind die Massenblockaden des griechischen Parlaments zu denen die „Empörten“ aufgerufen hatten. Durch die Blockaden sollte ursprünglich die Abstimmung über die neuen Knebelverträge (sog. mittelfristige Vereinbarungen) der Troika (IMF/ECB/EU) verhindert werden. Papandreou hat diese Abstimmung allerdings auf Ende Juni verschoben, so dass heute „nur“ großes Palaver über die Knebelverträge im Parlament angesagt ist.

Der Generalstreik ist nicht auf Athen begrenzt, auch in anderen Städten Griechenlands finden heute vielfältige Aktionen statt.

Beim letzten Generalstreik am 11.Mai wurde bei Polizeiübergriffen ein Anarchist ins Koma geprügelt und Lebensgefährlich verletzt. (Infos)