8.Juli : Summer of Resistance 2001 – Gedenken an Carlo Guiliani

Forum des Zorns im Zielona Gora

Vor 10 Jahren, im Sommer 2001 reisten zehntausende junger Aktivist_innen quer durch Europa um gegen den EU-Gipfel im schwedischen Göteborg und gegen den G8-Gipfel im italenischen Genua zu protestieren. Die noch junge Antiglobalisierungsbewegung befand sich auf ihrem ersten Höhepunkt und brauchte zehntausender Menschen aus unterschiedlichen sozialen Bewegungen zusammen um gegen die globalen Eigentumsverhältnisse zu rebellieren. Die europäischen Staaten reagierten auf die Massenproteste mit der Einschränkung der Reisefreiheit und dem Einsatz massiver Polizeigewalt. Sowohl beim schwedischen EU-Gipfel in Göteborg am 15.Juni 2001 wie auch beim italenischen G8-Gipfel in Göteborg setzte die Polizei scharfe Waffen gegen linke Demonstranten ein. In Göteborg wurden mehrere jungen Demonstranten zum Teil lebensgefährlich verletzt, in Genua wurde der 20 jährige Aktivist Carlo Guiliani von einem Polizeibeamten aus nächster Nähe erschossen und anschliessend überfahren. Mit Referaten, einer Ausstellung und Filmen wollen wir an die Ereignisse vor 10 Jahren und den Tot von Carlo Guiliani erinnern.

Freitag | 8. Juli | 17:30 | Zielona Gora | Grünberger Str.72