19.August: Nazikundgebung in Neukölln


Für kommenden Freitag plant die NPD eine rassistische Kundgebung mitten in Neukölln. Im Kundgebungsmotto „gegen multikulti Randale“ spiegelt sich der Versuch an die „Ausländer Raus Kampagne“ des „Nationalen Widerstand Berlin“ anzuknüpfen. Dadurch zeigt sich aufs Neue wie eng die Zusammenarbeit zwischen der angeblich demokratischen NPD und gewalttätigen, den Nationalsozialismus verherrlichenden Kameradschaften ist.

Bereits im Sommer 2008 wurde der Versuch sich im überwiegend alternativ und migrantisch geprägten Kiez des Stadtteils zu Treffen für die Partei zur Lachnummer. Doch nicht zuletzt die Übergriffe am Rande des gescheiterten Neonazi-Aufmarsches durch Kreuzberg im Mai diesen Jahres zeigen, dass von den RassistInnen eine immense Gefahr für die AnwohnerInnen ausgeht. Das macht den Widerstand zur Pflicht!

Keinen Fußbreit für RassistInnen
Antifa-Kundgebung | 19.8. | 17 Uhr | Sonnenallee/Hertzbergstraße
Achtet auf aktuelle Ankündigungen!