29.März: Freiheit und Glück für Sonja und Christian


Infoveranstaltung: Freiheit und Glück für Sonja & Christian …

… die nach 33 Jahren im Exil von Frankreich an die deutsche Justiz ausgeliefert wurden und denen 2012 wegen Aktionen der Revolutionären Zellen von 1977 – gegen Atomkonzerne, Apartheid und Kahlschlagsanierung – der Prozess vor dem Landgericht Frankfurt a. M. gemacht werden soll. Sonja ist 79 Jahre alt und im Knast, Christian ist 70 und unter Auflagen frei. Beide haben jede Zusammenarbeit mit dem Staatsschutz abgelehnt. Die Anklage beruht einerseits auf erzwungenen „Aussagen“ eines unter Medikamenteneinfluss stehenden Schwerverletzten und andererseits auf einem Kronzeugen, der schon vor Jahren rechtskräftig als unglaubwürdig eingestuft wurde. Ihm war nach 24 Jahren eingefallen, Sonja hätte von der Aktion gegen die OPEC-Konferenz der Erdölminister 1975 gewusst. Das Ganze ist ein Justizskandal, wie er für die Verfolgung linker AktivistInnen typisch ist.

Donnerstag | 29. März | 20 Uhr | SO 36 | Oranienstr. 190