7.Oktober: Freiheit für Öcalan – Kein Krieg gegen Syrien!


Am 7.Oktober rufen kurdische Vereine und antifaschistische Gruppen zu einer Protestkundgebung um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf. Anlass ist der 14.Jahrestag der Kriegsdrohungen der Türkei gegenüber Syrien, die zur Folge hatten das der PKK-Vorsitzende Abdullah Öcalan sein Exil in Syrien verlassen musste und einige Monate später vom türkische Geheimdienst aus der Griechischen Botschaft in Kenia in die Türkei verschleppt wurde. Seit diesen Ereignissen, die von der kurdischen Bewegung als „internationales Komplott“ bezeichnet werden, sitz Abdullah Öcalan in türkischer Isolationshaft und die Möglichkeit einer friedliche und politische Lösung der kurdischen Frage wurde von der türkischen Armee in Blut ertränkt. Angesichts der neuerlichen Kriegsdrohungen und Eskalation zwischen der Türkei und Syrien, die vor allem die kurdischen Selbstverwaltungstendenzen in Westkurdistan bedrohen, rufen wir dazu auf am Sonntag für die Freiheit von Abdulla Öcalan und der kurdischen Bevölkerungauf die Strasse zu gehen, sich sber ebenso gegen eine militärische Invasion der Türkei und der NATO in Syrien auszusprechen.

Kundgebung | 7.Oktober | 14 Uhr | Brandenburger Tor