4.Februar: Erdogan Hau ab!


Tayyip istifa!

Das war die Demo gegen Erdogan vor dem Brandenburger Tor. Während sich der Sultan von Ankara bei der Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik und bei seiner Amtskollegin Angela Merkel feiern lässt, demonstrierten etwa 2000 Menschen aus vornehmlich linken, kurdischen und alevitischen Gruppen in Berlin. Hier einige Bilder (1).

Am kommende Dienstag wird der türkische Ministerpräsident Erdogan nach Berlin kommen um sich mit Merkel im Kanzleramt zu treffen. Erdogan und seine AKP-Partei stehen für eine eklige Mischung aus radikalen Neoliberalismus, religösen Eifer und autoritär-militaristischer Aussen und Innenpolitik. Unterstützt von Deutschland und anderen imperialistischen Playern heizt er den Bürgerkrieg in Syrien an, lässt Proteste vor der eigenen Haustür blutig niederschlagen und schickt kurdische Bürgermeister, Jugendliche und Journalisten zu tausenden in den Knast. Aus Solidarität mit der Protestbewegung des Taksim-Platzes, der kurdischen Befreiungsbewegung und allen fortschrittlichen und revolutionären Kräften in der Türkei rufen wir dazu auf am kommenden Dienstag gegen den Besuch auf die Strasse zu gehen.

Kundgebung | Dienstag | 4.Februar | 13 Uhr | Brandenburger Tor