25.August: 1000 protestieren gegen Polizeiübergriffe auf Flüchtlinge am Oranienplatz

Über 1000 Menschen haben sich gestern Abend am Oranienplatz in Kreuzberg zu einer spontanen Demontration versammelt und zogen kurz nach 22 Uhr von dort aus durch den Kreuzberger Kiez. Am Heinrichplatz wurden die ersten Reihen der Demonstration von der Polizei mit Pfefferspray und Faustschlägen angegriffen. Dabei gab es mehrere Verletze, von Festnahmen ist zur Zeit noch nichts bekannt. Anlass für den spontanen Protest war das Verhalten des Berliner Senats gegenüber den protestierenden Refugees und der brutale Polizeieinsatz auf dem Oranienplatz am Nachmittag. Dort hatten eine Gruppe von Flüchtlingen versucht ein Zelt zu errichten, wonach der Senat ihnen für heute die Unterkünfte und Sozialleistungen gekündigt hatte und ca 100 in andere Bundesländer zurückschicken will, wo ihnen eine schnelle Abschiebung droht. Es handelt sich dabei um die Gruppe die sich mitte April mit dem Senat nach monatelangen Verhandlungen „geeinigt“ hatten und für die Zusicherung einer Einzelfallprüfung und 6 Monate Unterkunft das Camp am Oranienplatz abgebaut hatte. Eine andere Gruppe von Flüchtlingen ahnte schon damals die Verarsche des Senats und beschloss für ihre politischen Forderungen weiterzukämpfen.

Die Polizei ging am Nachmittag mit massiver Gewalt gegen die Refugees vor und riss das Zelt wieder ab. Dabei wurden mehrere Refugees verletzt und verhaftet. Deshalb wurde am Abend in Kreuzberg zu einer spontanen Demonstration aus Solidarität mit den Flüchtlingen und aus Protest gegen die Polizeigewalt und das Verhalten des Senats aufgerufen. Nachdem die Demonstration kurz nach halb Zwölf wieder am Oranienplatz angekommen war kündigte eine Gruppe an auf dem Oranienplatz zu übernachten. Unterstützt sie! Und angeblich wird heute um 7 Uhr Früh die Flüchtlingsunterkunft in Marienfelde geräumt. Kommt vorbei und zeigt Protest.Heute und in den kommenden Tagen sind weitere Proteste geplant, die Termine werden wir in kürze bekanntgeben. Zudem gibt es am Samstag einen antikapitalistischen Block auf der „Freiheit statt Angst-Demo“ gegen rassistische Polizeigewalt und staatliche Repression um 14 Uhr am Brandenburger Tor.

Twitter:
https://twitter.com/search?q=%23oplatz&src=hash

Fotos vom Nachmittag:
https://www.facebook.com/SunsurferPhotographie/photos/a.839802989387768.1073741978.144280198940054/839803642721036/?type=1&theater

Fotos vom Abend:
https://www.flickr.com/photos/pm_cheung/sets/72157646453011330/

http://www.vice.com/de/read/die-fluechtlinge-vom-oranienplatz-sind-zurueck-und-verzweifelter-denn-je-592