8.Oktober: Berlin für Kobane!


Die Situation in Kobane spitzt sich weiter zu. In mehreren Stadtgebieten wird von heftigen Kämpfen zwischen YPG/YPJ und IS berichtet. Aus Protest gegen die Rolle der AKP werden die kurdischen Gebieten der Türkei seit gestern von einem Aufstand (Serhildan) erschüttert. Die Sicherheitsbehörden schiessen scharf auf Demonstrierenden. In Amed, Kurtalan, Kızıltepe und Varto wurden dabei Demonstranten getötet. Aus mehreren kurdischen Städten wird berichet das es zu bewaffneten Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften kommt, viele Regierungsgebäude gehen in Flammen auf. Mittlerweile wurden in Batman, Diyarbakır, Dargeçit (Mardin), Derik, Kızıltepe, Nusaybin, Mazıdağı, Ömerli, Savur, Erciş (Van) und Kurtulan (Siirt) Ausgangssperren verhängt.

Auch in Europa halten die massiven Proteste gegen das schweigen der internationalen Gemeinschaft weiter an. In Brüssel drangen Demonstranten ins das EU-Parlament ein, zwischen Schweden und Dänemark wurde die Autobahnen blockiert und in Paris kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Auch in Berlin beteilgiten sich den ganzen Tag über hunderte an der Mahnwache am Brandenburger Tor. Am späten Nachmittag fand eine Demonstration vom Pariser Platz zum Alexanderplatz statt, an der sich über 1000 Menschen beteiligten,

Das sind die bisher für morgen bekannten Demonstrationen in Deutschland:

Berlin 15Uhr Brandenburger Tor
Hannover 13Uhr vor dem HBF
Bremen um 13Uhr vor dem Landtag
Hagen um 16Uhr im Stadtzentrum
Düsseldorf allwöchentliche Protestaktion vor dem französischen Konsulat um 11Uhr
Frankfurt um 14.30Uhr vor dem französischen Konsulat
Nürnberg um 16Uhr im Stadtzentrum
Stuttgart um 15Uhr vor dem Schloßplatz