Jetzt gehts los! Heraus zum revolutionären 1.Mai 2015!


Berlin, Athen,Kobane – die letzte Schlacht gewinnen wir!

Tausende antikapitalistische Aktivist_innen werden heute in Berlin erwartet, jedoch haben sich auch über 7000 Polizeibeamt_innen aus dem gesamten Bundesgebiet angekündigt. Ebenfalls ganze 1,5 Millionen Tourist_innen werden morgen in Berlin erwartet (Klingt nach einem vielversprechenden revolutionärem Subjekt, oder). Es ist auf jeden Fall einiges Los. Hier ein letzter Überblick:

Heute | 18:30 | U-BHF Leopoldplatz
Antikapitalistische Vorabendemo „Organize“

Es geht in diesem Jahr vom Wedding nach Prenzlauer Berg, es werden mehrere tausend Menschen erwartet um gegen soziale Verdrängung und Rassismus auf die Strasse zu gehen. In den letzten Jahren machte die Demo neben einer kämpferischen Stimmung vor allem durch spektakuläre Dach-Aktionen auf sich aufmerksam.

alle Infos hier:

1.Mai

Um 10 Uhr trifft sich der klassenkämpferische Block am Hackeschen Markt um auch auf der DGB-Demonstration ein bisschen revolutionäre Stimmung zu machen. Für klassenbewusste Arbeiter_innen und Frühaufsteher_innen ein Pflichtermin.

Alle Infos hier:

Die Nazis haben von 12 bis 16 Uhr in Hohenschönhausen und Marzahn ein „Kundgebungs-Tour“ angemeldet. Um den Nazis am 1.Mai nicht die Platte zu überlassen, treffen sich Antifas um 11 Uhr am S-BHF Hohenschönhausen

Alle Infos hier:

Auf dem Mariannenplatz gibt es wie jedes Jahr ein linken Stadtteilfest, zu dem vor allem die Linkspartei einlädt wo sich aber auch viele Organisationen aus der Türkei, Kurdistan und Palästina beteiligen. Vor 18 Uhr kann Mensch da mal vorbeigucken ebenso wie beim Barrio Antifacista im angrenzenden Carlo Guiliani-Park.

Mariannenplatz
Barrio Antifascista

Der Höhepunkt der Proteste wird sicherlich auch in diesem Jahr die revolutionäre 1.Mai-Demonstration in Berlin-Kreuzberg sein. Unter dem Motto „Gegenmacht aufbauen – für die soziale Revolution weltweit“ werden um 18 Uhr am Spreewaldplatz über 20 000 Menschen erwartet um für eine revolutionären Bruch mit den herrschenden Verhältnissen auf die Strasse zu gehen. Zentrale Themen sind in diesem Jahr Flüchtlingsproteste, der Kampf gegen kapitalistische Stadtumstrukturierung und die internationale Solidarität mit den Kämpfen der Arbeiterklasse in Griechenland und der kurdischen Befreiungsbewegung in Rojava.So wird die Demonstration gleich am Anfang an der Flüchtlingsschule in der Ohlauer Strasse vorbeiziehe, was der Grünen Bezirksbürgermeisterin die schon merhfach vergeblich versuchte diese zu Räumen Sorgen bereitet. Die Radikale Linke Berlin hat ihre 1.Mai-Mobilisierung dem Kampf für ein neues soziales Zentrum gewidmet und angekündigt morgen praktische Schritte zu unternehmen um ihre Forderung nachdruck zu verleihen. Heute gab es schon eine erste Scheinbesetzung in tiefen Westen der Stadt.

ARAB, NAO rufen gemeinsam mit verschiedenen türkische, kurdischen, griechischen, spanischen und palästinensischen Linken zu einem internationalistischen Block auf der Demonstration unter dem Motto „Berlin, Athen, Kobane – die letzte Schlacht gewinnen wir“ auf. Dieser Block läuft innerhalb der Demo an zweiter Stelle, hinter dem „Wir sind Überall“ Block. Reiht euch ein. Wie in den vergangenen 28 Jahren ist auch in diesem Jahr mit Polizeirepression auf der Demo zu rechnen. Geht mit eurer Freund_innen, bildet Bezugsgruppen, lauft in Ketten und verdammt nochmal BLEIBT NÜCHTERN!!!!

Falls ihr Festnahmen beobachtet ist die Telefonnummer des Ermittlunsausschusses 030 69 222 22

Facebook-Event:

Bündniswebseite:

Unser Aufruf:

NAO-Aufruf:

Mobivideo:

Mixtape:

Und der einzige echte erste Mai in Hamburg: