ARAB - Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin Comments http://arab.blogsport.de Sat, 18 Nov 2017 14:35:35 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Bernhard T. http://arab.blogsport.de/2013/02/18/great-crisis-riseup-greek-edition/#comment-5691 Thu, 14 Feb 2013 23:27:24 +0000 http://arab.blogsport.de/2013/02/18/great-crisis-riseup-greek-edition/#comment-5691 Please, read this: Down With the Capitalist EU! For a Workers Europe! Greek Workers Battle Austerity, State Repression http://spartacist.org/english/wv/1017/greece.html Please, read this:

Down With the Capitalist EU! For a Workers Europe! Greek Workers Battle Austerity, State Repression

http://spartacist.org/english/wv/1017/greece.html

]]>
by: wayne http://arab.blogsport.de/2013/01/13/12-13-januar-liebknecht-luxemburg-wochenende-2013/#comment-5307 Tue, 11 Dec 2012 15:44:57 +0000 http://arab.blogsport.de/2013/01/13/12-13-januar-liebknecht-luxemburg-wochenende-2013/#comment-5307 am ende nochmal ganz schön viel pathos drin, aber sonst sehr schöner aufruf. die faust zum gruße, ein genosse. am ende nochmal ganz schön viel pathos drin, aber sonst sehr schöner aufruf.

die faust zum gruße,
ein genosse.

]]>
by: Gegen die Stroemung http://arab.blogsport.de/2012/11/19/24-november-internationale-konferenz-zur-unterstuetzung-des-volkskrieges-in-indien/#comment-5253 Fri, 23 Nov 2012 16:50:26 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/11/19/24-november-internationale-konferenz-zur-unterstuetzung-des-volkskrieges-in-indien/#comment-5253 http://gegendiestromung.info/wp-content/uploads/pdfs/de/de-flb-2006-05-06.pdf http://gegendiestromung.info/wp-content/uploads/pdfs/de/de-flb-2006-05-06.pdf

]]>
by: Thomas Zmrzly http://arab.blogsport.de/2012/11/07/11-november-nein-zum-krieg-gegen-syrien-suriyeye-karsi-savasa-hayir/#comment-4935 Fri, 09 Nov 2012 11:31:56 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/11/07/11-november-nein-zum-krieg-gegen-syrien-suriyeye-karsi-savasa-hayir/#comment-4935 Guter Aufruf! Klare Differenzierung zwischen prowestlichen kräften und dem NBC. Bitte doch folgendes zu verlinken: www.syrianncb.org und dazu noch den Aufruf: Für Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Frieden und nationale Souveränität Internationale Solidarität mit dem syrischen Volk http://www.antiimperialista.org/de/node/7378 Guter Aufruf! Klare Differenzierung zwischen prowestlichen kräften und dem NBC. Bitte doch folgendes zu verlinken:

www.syrianncb.org und dazu noch den Aufruf:
Für Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Frieden und nationale Souveränität

Internationale Solidarität mit dem syrischen Volk

http://www.antiimperialista.org/de/node/7378

]]>
by: Schorsch http://arab.blogsport.de/2012/11/04/2-november-veranstaltung-zur-oktoberrevolution-mit-dietmar-dath/#comment-4849 Wed, 07 Nov 2012 12:11:34 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/11/04/2-november-veranstaltung-zur-oktoberrevolution-mit-dietmar-dath/#comment-4849 Es war der Kreuzer "Aurora" der die Schüsse auf das Petrograder Winterpalais abgab. Auf dem Panzerkreuzers "Potemkin" fand 1905 eine Meuterei statt, die im Zusammenhang mit der Revolution 1905 steht, allerdings war auch die nicht in Petrograd, sondern in Odessa. Es war der Kreuzer „Aurora“ der die Schüsse auf das Petrograder Winterpalais abgab.

Auf dem Panzerkreuzers „Potemkin“ fand 1905 eine Meuterei statt, die im Zusammenhang mit der Revolution 1905 steht, allerdings war auch die nicht in Petrograd, sondern in Odessa.

]]>
by: Marco http://arab.blogsport.de/2012/08/10/zum-tod-von-kurt-maetzig/#comment-3621 Sat, 11 Aug 2012 15:45:17 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/08/10/zum-tod-von-kurt-maetzig/#comment-3621 Hallo ihr schreibt am Anfang "Der Regisseur und Sozialist Kurt Maetzig " Kurt Mätzig war aber Kommunist. und blieb es bis zum schluss. Hallo ihr schreibt am Anfang „Der Regisseur und Sozialist Kurt Maetzig “ Kurt Mätzig war aber Kommunist. und blieb es bis zum schluss.

]]>
by: Überblick Soliaktionen « Freiheit für Basak Sahin – Freedom for Basak Sahin http://arab.blogsport.de/2012/06/23/23-juni-transgenialer-csd/#comment-3068 Sun, 01 Jul 2012 15:32:23 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/06/23/23-juni-transgenialer-csd/#comment-3068 [...] 23.Juni ¦ Transparent und Flugblattaktion der [ARAB] beim Transgenialen CSD in Berlin Aktivist_innen der ARAB nutzen den Transgenialen CSD in Berlin – Kreuzberg um vom Gebäude des „Zentrum Kreuzbergs“ mit einem Transparent und Flugzetteln auf den Fall von Basak Sahin Duman aufmerksam, die seit dem 29.Mai in Kroatien in Haft sitzt und an die Türkei ausgeliefert werden soll, wo ihr über 7 Jahre Haft wegen ihres politischen Engagements an der Univerität drohen. Die TSCD ist die linke alternative zum kommerziellen Christopher Street Day, einer weltweit stattfindenden Parade gegen die Unterdrückung und Diskriminierung von Homo- und Transsexualität. [...] […] 23.Juni | Transparent und Flugblattaktion der [ARAB] beim Transgenialen CSD in Berlin Aktivist_innen der ARAB nutzen den Transgenialen CSD in Berlin – Kreuzberg um vom Gebäude des „Zentrum Kreuzbergs“ mit einem Transparent und Flugzetteln auf den Fall von Basak Sahin Duman aufmerksam, die seit dem 29.Mai in Kroatien in Haft sitzt und an die Türkei ausgeliefert werden soll, wo ihr über 7 Jahre Haft wegen ihres politischen Engagements an der Univerität drohen. Die TSCD ist die linke alternative zum kommerziellen Christopher Street Day, einer weltweit stattfindenden Parade gegen die Unterdrückung und Diskriminierung von Homo- und Transsexualität. […]

]]>
by: Türkei: Gedenken an das Sivas Massaker 93 « Siempre*Antifa Rhein-Main http://arab.blogsport.de/2012/07/02/2-juli-gedenkdemo-zum-sivas-massaker/#comment-3056 Fri, 29 Jun 2012 12:17:26 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/07/02/2-juli-gedenkdemo-zum-sivas-massaker/#comment-3056 [...] Mehr Informationen zu dem pogromartigen Angriff finden sich hier und bei den GenossInnen der Antifaschistisch Revolutionären Aktion Berlin (ARAB) GA_googleFillSlot("468x60_default"); [...] […] Mehr Informationen zu dem pogromartigen Angriff finden sich hier und bei den GenossInnen der Antifaschistisch Revolutionären Aktion Berlin (ARAB) GA_googleFillSlot(„468×60_default“); […]

]]>
by: Offene Worte an die Veranstalter_innen des tCSD « rhizom http://arab.blogsport.de/2012/06/23/23-juni-transgenialer-csd/#comment-3008 Fri, 22 Jun 2012 13:54:54 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/06/23/23-juni-transgenialer-csd/#comment-3008 [...] Wenigstens muss ich mich so nicht mehr über eure Plakate ärgern – etwa jenes, auf dem, neben einem Execution-Porn-Foto aus dem Iran, «Fighting against Killing Homosexuals in the Middle East» steht. Was soll das aussagen? Dass in eurem orientalistischen Weltbild das Mullah-Regime mit dem gesamten Nahen Osten identisch ist? Dass außerhalb des Nahen Ostens keine LGBTs umgebracht werden? Und als wäre es angesichts des seit Jahren von bürgerlichen Lobbygruppen geschürten Rassismus in der lesbisch-schwulen Szene, wo Leute öffentlich bespuckt werden, die sich aufgrund ihres Klassenbewusstseins gegen kulturelle Essentialismen stellen (so geschehen mit Genossen der DKP queer während des Motzstraßenfests), nicht schon übel genug, für euer Mobilisierungsvideo ein Plakat auszuwählen, das mit homogenisierenden Zuschreibungen an eine sehr heterogene Region arbeitet, untertitelt ihr das Ganze dann auch noch suggestiv mit dem Wort «antifaschistisch»! [...] […] Wenigstens muss ich mich so nicht mehr über eure Plakate ärgern – etwa jenes, auf dem, neben einem Execution-Porn-Foto aus dem Iran, «Fighting against Killing Homosexuals in the Middle East» steht. Was soll das aussagen? Dass in eurem orientalistischen Weltbild das Mullah-Regime mit dem gesamten Nahen Osten identisch ist? Dass außerhalb des Nahen Ostens keine LGBTs umgebracht werden? Und als wäre es angesichts des seit Jahren von bürgerlichen Lobbygruppen geschürten Rassismus in der lesbisch-schwulen Szene, wo Leute öffentlich bespuckt werden, die sich aufgrund ihres Klassenbewusstseins gegen kulturelle Essentialismen stellen (so geschehen mit Genossen der DKP queer während des Motzstraßenfests), nicht schon übel genug, für euer Mobilisierungsvideo ein Plakat auszuwählen, das mit homogenisierenden Zuschreibungen an eine sehr heterogene Region arbeitet, untertitelt ihr das Ganze dann auch noch suggestiv mit dem Wort «antifaschistisch»! […]

]]>
by: Neue antikapitalistische Organisation. – Muss das wirklich sein?! (Mai 2012) « Gruppen-Stellungnahmen zum Thema neue antikapitalistische Organisation / revolutionäre Organisierung http://arab.blogsport.de/2012/03/11/perspektive-arab-goes-theory/#comment-2988 Tue, 19 Jun 2012 13:27:55 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/03/11/perspektive-arab-goes-theory/#comment-2988 [...] Aber auch revolutionäre Bündnisse und Teilbereichsorganisationen reichen unserer Überzeugung nach nicht aus. Wir sehen das ziemlich ähnlich wie die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB): „Um intervenieren zu können, müssen wir in einer Position der Stärke sein, über Organisationen verfügen, die im umfassenden Sinne handlungsfähig sind: Auf dem Feld der Theorie ebenso wie auf dem der Praxis. Teilbereichsorganisationen und bewegungsorientierte Eventgruppen – so wichtige Arbeit diese zum Teil verrichten – reichen nicht aus.“ [...] […] Aber auch revolutionäre Bündnisse und Teilbereichsorganisationen reichen unserer Überzeugung nach nicht aus. Wir sehen das ziemlich ähnlich wie die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB): „Um intervenieren zu können, müssen wir in einer Position der Stärke sein, über Organisationen verfügen, die im umfassenden Sinne handlungsfähig sind: Auf dem Feld der Theorie ebenso wie auf dem der Praxis. Teilbereichsorganisationen und bewegungsorientierte Eventgruppen – so wichtige Arbeit diese zum Teil verrichten – reichen nicht aus.“ […]

]]>
by: Bisher gelaufen Soliaktionen « Freiheit für Basak Sahin – Freedom for Basak Sahin http://arab.blogsport.de/2012/06/15/11-16-juni-raus-auf-die-strassen-freiheit-fuer-deniz-k/#comment-2975 Sat, 16 Jun 2012 23:58:55 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/06/15/11-16-juni-raus-auf-die-strassen-freiheit-fuer-deniz-k/#comment-2975 [...] 15.Juni ¦ Demo in Berlin – Kreuzberg (Bericht) [...] […] 15.Juni | Demo in Berlin – Kreuzberg (Bericht) […]

]]>
by: Franzi http://arab.blogsport.de/2012/06/10/9-juni-brutaler-polizeiangriff-auf-mieter_innen-protest/#comment-2927 Sun, 10 Jun 2012 13:40:19 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/06/10/9-juni-brutaler-polizeiangriff-auf-mieter_innen-protest/#comment-2927 Presseerklärung der Mietergemeinschaft: http://kottiundco.wordpress.com/2012/06/10/pressemitteilung-larm-demonstration-am-9-6-2012/ Presseerklärung der Mietergemeinschaft:
http://kottiundco.wordpress.com/2012/06/10/pressemitteilung-larm-demonstration-am-9-6-2012/

]]>
by: #Blockupy: Fremd- und Selbstviktimisierung statt politischer Aussage « Neue antikapitalistische Organisation? Na endlich! - Debatte zur Neugruppierung der radikalen Linken http://arab.blogsport.de/2012/05/16/16-19-mai-ins-herz-der-bestie/#comment-2783 Sat, 19 May 2012 15:41:10 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/05/16/16-19-mai-ins-herz-der-bestie/#comment-2783 [...] Ein etwas entschlosseneren Eindruck (als der Durchschnitt der Bilder) machen zwei von ARAB verlinkte Videos (1 und 2), in denen kurze Zeit auch Transpis zu sehen sind – aber Blockaden gibt es auch dort nicht zu sehen. Und auch keine „Einkaufswägen, Kochtöpfe und Krankenhausbetten“, Papppanzer und Schlauchboote. [...] […] Ein etwas entschlosseneren Eindruck (als der Durchschnitt der Bilder) machen zwei von ARAB verlinkte Videos (1 und 2), in denen kurze Zeit auch Transpis zu sehen sind – aber Blockaden gibt es auch dort nicht zu sehen. Und auch keine „Einkaufswägen, Kochtöpfe und Krankenhausbetten“, Papppanzer und Schlauchboote. […]

]]>
by: 25 000 Menschen bei Revolutionärer 1.Mai-Demonstration « ARAB – Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin http://arab.blogsport.de/2012/05/16/16-19-mai-ins-herz-der-bestie/#comment-2674 Thu, 03 May 2012 12:50:06 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/05/16/16-19-mai-ins-herz-der-bestie/#comment-2674 [...] In diesem Jahr feiert der revolutionäre 1.Mai in Berlins seinen 25sten Geburtstag. Seit einem Vierteljahrhundert steht der 1.Mai in Kreuzberg für eine konfrontative Kritik an den herrschenden Verhältnissen und die Ablehnung bürgerlicher Befriedungsstrategien. Dieses Jahr stehen die Aktivitäten am 1.Mai im Zeichen der Protesten gegen die Auswirkungen der kapitalistischen Krise. Knapp 2 Wochen vor den europaweiten antikapitalistischen Massenaktionen in der Finanzmetropole Frankfurt planen die Veranstalter der revolutionären 1.Mai-Demo ihren Protest unter dem Motto „Der Druck steigt – für die soziale Revolution“ (Video) erstmalig ins politische Zentrum der Macht, in das Berliner Regierungsviertel zu tragen. Dort soll ein radikale Kritik an der Rolle Deutschlands innerhalb der EU artikuliert und ein deutliches Zeichen der Solidarität mit den Klassenkämpfen der griechischen Bevölkerung und anderswo gesetzt werden. Polizei und Versammlungsbehörde haben angekündigt Teile der Route verbieten zu wollen. Umstrittener Wegpunkt ist vor allem das Verlagsgebäude des Axel – Springer – Verlags, wo sich Kanzlerin Merkel und die Elite der BRD am 2.Mai treffen wollen um den 100sten Geburtstag des stramm-antikommunistischen Verlagsgründers Axel Springer zu feiern. Die Demonstrant_innen hingegen wollen dort gegen die von dem Verlag seit jahrzehnten Auflagenstark verbreitete rassistische und antikommunistische Hetze protestieren, aktuell gegen „faule Südlander“ und „Pleitegriechen“. [...] […] In diesem Jahr feiert der revolutionäre 1.Mai in Berlins seinen 25sten Geburtstag. Seit einem Vierteljahrhundert steht der 1.Mai in Kreuzberg für eine konfrontative Kritik an den herrschenden Verhältnissen und die Ablehnung bürgerlicher Befriedungsstrategien. Dieses Jahr stehen die Aktivitäten am 1.Mai im Zeichen der Protesten gegen die Auswirkungen der kapitalistischen Krise. Knapp 2 Wochen vor den europaweiten antikapitalistischen Massenaktionen in der Finanzmetropole Frankfurt planen die Veranstalter der revolutionären 1.Mai-Demo ihren Protest unter dem Motto „Der Druck steigt – für die soziale Revolution“ (Video) erstmalig ins politische Zentrum der Macht, in das Berliner Regierungsviertel zu tragen. Dort soll ein radikale Kritik an der Rolle Deutschlands innerhalb der EU artikuliert und ein deutliches Zeichen der Solidarität mit den Klassenkämpfen der griechischen Bevölkerung und anderswo gesetzt werden. Polizei und Versammlungsbehörde haben angekündigt Teile der Route verbieten zu wollen. Umstrittener Wegpunkt ist vor allem das Verlagsgebäude des Axel – Springer – Verlags, wo sich Kanzlerin Merkel und die Elite der BRD am 2.Mai treffen wollen um den 100sten Geburtstag des stramm-antikommunistischen Verlagsgründers Axel Springer zu feiern. Die Demonstrant_innen hingegen wollen dort gegen die von dem Verlag seit jahrzehnten Auflagenstark verbreitete rassistische und antikommunistische Hetze protestieren, aktuell gegen „faule Südlander“ und „Pleitegriechen“. […]

]]>
by: Auf nach Frankfurt – zum 31. März / Antikapitalistischer Aktionstag « Neue antikapitalistische Organisation? Na endlich! http://arab.blogsport.de/2012/03/11/perspektive-arab-goes-theory/#comment-2601 Thu, 19 Apr 2012 14:51:32 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/03/11/perspektive-arab-goes-theory/#comment-2601 [...] AufruferInnen – u.a. Anarchistische Gruppe/Rätekommunisten (AG/R, Hamburg) (vgl. dort), Emanzipatorische Linke in der Linkspartei sowie diverse Teilorganisationen der Jugendorganisation und des Studierendenverbandes der Linkspartei, einige IL-Gruppen (u.a. das Kritische Kollektiv Mannheim, Worms, Mainz), die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB), die FAU, die Grüne Jugend, unsere BündnispartnerInnen in der Berliner M 31-Vernetzung und – etwas versteckt – die GAM („unterstützen wir die Mobilisierungen für 31M in Frankfurt“) und die SAV2 --- sowie – als InitiatorInnen des Ganzen: das kommunistische „Ums Ganze“-Bündnis: „M31 endet nicht am 31. März. Wir vernetzen uns für eine langfristige Zusammenarbeit und werden auch in Zukunft gemeinsame Sache machen gegen Staat, Nation und Kapital. Wir rechnen mit vielen Diskussionen und auch Streitpunkten, aber wir wollen politische Differenzen konstruktiv austragen. Der 31. März ist ein Startpunkt für weitere Kämpfe, die wir in Zukunft auch auf europäischer Ebene organisieren werden.“ [...] […] AufruferInnen – u.a. Anarchistische Gruppe/Rätekommunisten (AG/R, Hamburg) (vgl. dort), Emanzipatorische Linke in der Linkspartei sowie diverse Teilorganisationen der Jugendorganisation und des Studierendenverbandes der Linkspartei, einige IL-Gruppen (u.a. das Kritische Kollektiv Mannheim, Worms, Mainz), die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB), die FAU, die Grüne Jugend, unsere BündnispartnerInnen in der Berliner M 31-Vernetzung und – etwas versteckt – die GAM („unterstützen wir die Mobilisierungen für 31M in Frankfurt“) und die SAV2 --- sowie – als InitiatorInnen des Ganzen: das kommunistische „Ums Ganze“-Bündnis: „M31 endet nicht am 31. März. Wir vernetzen uns für eine langfristige Zusammenarbeit und werden auch in Zukunft gemeinsame Sache machen gegen Staat, Nation und Kapital. Wir rechnen mit vielen Diskussionen und auch Streitpunkten, aber wir wollen politische Differenzen konstruktiv austragen. Der 31. März ist ein Startpunkt für weitere Kämpfe, die wir in Zukunft auch auf europäischer Ebene organisieren werden.“ […]

]]>
by: Do., 24.4.: VA zur Krise mit ARAB, DKP und SIB « Neue antikapitalistische Organisation? Na endlich! http://arab.blogsport.de/2012/04/13/26-april-euer-kapital-eure-krise-unser-widerstand/#comment-2571 Wed, 11 Apr 2012 07:05:15 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/04/13/26-april-euer-kapital-eure-krise-unser-widerstand/#comment-2571 [...] Podiumsdiskussion zum Charakter der Krise, Formen der Kapitalherrschaft und Perspektiven ihrer Überwindung. Mit Vertretetern der Antifasschistischen Revolutionären Aktion Berlin (ARAB), der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) Berlin und der Sozialistischen Initiative Berlin (SIB). Moderation: Vertreterin der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB). [...] […] Podiumsdiskussion zum Charakter der Krise, Formen der Kapitalherrschaft und Perspektiven ihrer Überwindung. Mit Vertretetern der Antifasschistischen Revolutionären Aktion Berlin (ARAB), der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) Berlin und der Sozialistischen Initiative Berlin (SIB). Moderation: Vertreterin der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB). […]

]]>
by: Aktuell: AKP-Regierung verbietet Newroz-Feiern ¦ http://arab.blogsport.de/2012/03/18/newroz-piroz-be/#comment-2477 Sun, 18 Mar 2012 12:25:21 +0000 http://arab.blogsport.de/2012/03/18/newroz-piroz-be/#comment-2477 [...] Von unseren GenossInnen der ARAB: [...] […] Von unseren GenossInnen der ARAB: […]

]]>
by: 5000 Menschen protestieren gegen Faschismus und PKK-Verbot « Kurdistan-Solidaritätskomitee Berlin http://arab.blogsport.de/2011/11/26/26-november-antifa-genclik-enternasyonal/#comment-1837 Sun, 27 Nov 2011 02:56:37 +0000 http://arab.blogsport.de/2011/11/26/26-november-antifa-genclik-enternasyonal/#comment-1837 [...] Wir veröffentlichen demnächste einen ausführlichen Bericht zur Demonstration. Bis dahin verweisen wir auf die Presserklärung des Bündnisses „Staat und Nazis Hand in Hand“ und die Seite der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin. [...] […] Wir veröffentlichen demnächste einen ausführlichen Bericht zur Demonstration. Bis dahin verweisen wir auf die Presserklärung des Bündnisses „Staat und Nazis Hand in Hand“ und die Seite der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin. […]

]]>
by: Dagmar Collinet http://arab.blogsport.de/2011/11/19/19-11-kein-kiez-fuer-nazis/#comment-1795 Mon, 21 Nov 2011 20:34:09 +0000 http://arab.blogsport.de/2011/11/19/19-11-kein-kiez-fuer-nazis/#comment-1795 Hallo, mit entsetzen hab ich auf Eurem Blog gelesen, was sich hier in Weißensee breitmacht - Es braucht viel mehr Aufklärung, besonders bei den Jugendlichen, denen nicht bewusst ist, was sie mit dem Tragen dieser Kleidung im Verborgnen ausdrücken. Hier in Weißensee muss das echt verhindert werden, dass sich hier der braune Sumpf breit macht - und das geht nur mit friedlichen Mitteln sonst kassiert einen die Polizei sowieso gleich ein. Von dieser Kneipe in der zu lesen war, seit wann existiert diese? - und weshalb konnte das nicht abgewehrt werden? Oder ist der Laden nicht offensichtlich als "solcher" zu erkennen? Was in Friedrichshain nihct funktioniert hat, vielleicht funktionierts hier - früher wurde solch ein Laden einfach zerstört - heute geht das nicht mehr - Die Nazis werden immer mächtiger - und fallen nicht mehr durch ihr Äußeres auf - und das bringt die Gefahr mit sich - Sind denn noch Plakate erhältlich oder andere - keine Nazis im Kiez - Aufkleber. Vielen Dank - Dagi Hallo, mit entsetzen hab ich auf Eurem Blog gelesen, was sich hier in Weißensee breitmacht – Es braucht viel mehr Aufklärung, besonders bei den Jugendlichen, denen nicht bewusst ist, was sie mit dem Tragen dieser Kleidung im Verborgnen ausdrücken. Hier in Weißensee muss das echt verhindert werden, dass sich hier der braune Sumpf breit macht – und das geht nur mit friedlichen Mitteln sonst kassiert einen die Polizei sowieso gleich ein.
Von dieser Kneipe in der zu lesen war, seit wann existiert diese? – und weshalb konnte das nicht abgewehrt werden? Oder ist der Laden nicht offensichtlich als „solcher“ zu erkennen?
Was in Friedrichshain nihct funktioniert hat, vielleicht funktionierts hier – früher wurde solch ein Laden einfach zerstört – heute geht das nicht mehr – Die Nazis werden immer mächtiger – und fallen nicht mehr durch ihr Äußeres auf – und das bringt die Gefahr mit sich – Sind denn noch Plakate erhältlich oder andere – keine Nazis im Kiez – Aufkleber.
Vielen Dank – Dagi

]]>
by: LinkeWoche » Soziale Kämpfe - Erscheint jeden Freitag, aktuelle Ausgabe Nr. 46 vom 11. November 2011 http://arab.blogsport.de/2011/11/09/great-crisis-riseup-von-der-empoerung-zum-widerstand/#comment-1765 Fri, 18 Nov 2011 00:15:40 +0000 http://arab.blogsport.de/2011/11/09/great-crisis-riseup-von-der-empoerung-zum-widerstand/#comment-1765 [...] Vorerst bleibt also abzuwarten, wie sich die Occupy-Proteste weiter entwickeln. Spannend dürften die morgigen Demonstrationen auf jeden Fall werden: Erste Gruppierungen aus der radikalen Linken rufen mittlerweile in Frankfurt wie Berlin dazu auf, „Occupy“ nicht länger zu ignorieren und sich den Protesten anzuschließen. [...] […] Vorerst bleibt also abzuwarten, wie sich die Occupy-Proteste weiter entwickeln. Spannend dürften die morgigen Demonstrationen auf jeden Fall werden: Erste Gruppierungen aus der radikalen Linken rufen mittlerweile in Frankfurt wie Berlin dazu auf, „Occupy“ nicht länger zu ignorieren und sich den Protesten anzuschließen. […]

]]>